Therapeutisches Verständnis

 

KlatschmohnUnsere eigenen Fehler im Leben sind zugleich unsere besten Lehrer

Inspiration:  Meine Lehrer

Meine vierjährige psychotherapeutische Ausbildung in Gestalt und Psychodrama (Berlin 1984-1988) hat meine humanistische, psychotherapeutische Arbeit stark geprägt.

Die Arbeit mit Eltern im Rahmen des  Pilotprojekts “Triangel“ in einem Berliner Kinderheim war Auslöser meines Interesses für die Familienarbeit aus therapeutisch-systemischer Sicht. Dieses Interesse wurde durch die vertiefte theoretische Auseinandersetzung mit der strukturellen Familientherapie nach S. Minuchin, Mailänder Schule u. a. verstärkt.

In mehreren Seminaren habe ich mit führenden Therapeuten ihrer Fachrichtung wie Steve de Shazer, Yvonne Dolan: (Lösungs- und ressourcenorientierte Psychotherapie) und Jeffrey Zeig, einem Schüler von Milton H. Erickson (Hypnose)  gearbeitet siehe Link

Sehr profitiert habe ich von meiner Ausbildung in klinischer Hypnose (2000-2002)  bei der deutschen Milton-Erickson Gesellschaft. Meine Arbeit mit traumatisierten Menschen bestärkt mich in dem Gedanken der RESILIENZ (Fähigkeit, traumatisierende Situationen ohne zu große negative Konsequenzen durchzustehen) nach Emmy Werner (USA 1971, Boris Cyrulnik u.a.).

Meine Arbeit obliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.