Traumatherapie

Ausschnitt PicardieInspiriert durch die Arbeit von P.A. Levin beschäftigte ich mich an der Universität Bielefeld, Fakultät für Klinische Psychologie und Psychotherapie mit der NET Trauma Therapie (Narrative Exposure Therapie nach F. Neuner, M. Schauer, T.Elbert).

Diese Methode ist gleichzeitig einfach und komplex, wirkungsvoll und an jede Kultur angepasst. Außerdem lässt sie Raum für die Menschenrechte. Sie verlangt von der/dem Therapeut/in ein großes Mitgefühl und ein bestimmtes Quantum an Durchhaltevermögen. Ihre Erfinder waren jahrelang in Kriegsgebieten tätig.

Konfrontiert durch meine meine langjährige kontinuierliche Erfahrung in der Beratung von Migranten/innen und ihren Familien – häufig mit Depressionen und traumatischen Erlebnissen verknüpft – habe ich reichlich Erfahrung auf diesem Gebiet gewonnen.

Supervision mit  Betreuern/innen von Flüchtlingen in Flüchtlingsunterkünften (2016/2017) in Euskirchen, Duisburg, Düsseldorf, Monschau, Kall.

Aktiv im Rahmen der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe seit Anfang 2016 bis heute.